Niemals

Der Chlorgeruch zieht in Sandras Nase, noch während sie ihr Fahrrad direkt vor dem Haupteingang abschließt. Das Hallenbad hat jetzt immer früher geöffnet, damit Sportbegeisterte sich schon vor der Arbeit im Wasser ausstrampeln können. Sandra betritt das Gebäude und biegt sofort nach links ab. Unter dem Schild „Freibad” hindurch bewegt sie sich wieder nach draußen.

Der Chlorgeruch verfliegt und wird durch…

Zuschauer

Es dauert einen kleinen Moment, bis Sunny den perfekten Winkel und die besten Lichtverhältnisse im Halbschatten den alten Eiche gefunden hat. Sie räuspert sich und beginnt dann mit der Aufnahme, die live ausgestrahlt wird. Immer mehr Zuschauer gesellen sich dazu, während Sunny die auswendig gelernten Affirmationen spricht. Ihre Meinung beeinflusst Menschen. Das weiß sie. Ihre festen Haare riechen so sehr nach…

Theater

Er nimmt die Zeitung in die Hände und hält sie so hoch vor sein Gesicht, dass Cora nur noch ahnen kann, welche Miene sich dahinter verbirgt. Die Zeitung raschelt laut bei jedem Umblättern und trifft damit immer wieder auf die Nervenenden, die Cora zum Ausrasten bringen werden. Sie bittet ihn, ihr die Milch zu reichen. Nur ein Grunzen, außer dem Zeitungsgeblätter keine Reaktion. „Jetzt reicht es mir”, ruft Cora…

Innehalten

Die weichen Haare kitzeln in ihrer Nase. Gerade lang genug, um überhaupt an ihre Nasenspitze zu reichen. Der Schlaf ist endlich über das Baby auf ihrer Brust gekommen. Sie liegt auf dem grauen Sofa eingehüllt in eine Wolldecke und lächelt. Ihre Augen erzählen die Nacht in der sie stundenlang mit dem zahnenden Kind durch die Wohnung gelaufen ist. Erstaunlich, dass sie auf ihrer Route rund um den Küchenblock keine Spuren…

Meute

Die Tür schließt sich hinter Ellen und sie legt eine Hand an das kühle glatte Holz. Die Lackierung riecht noch frisch, aber trotzdem sind schon Kratzer und Macken darin. Wie es wohl wäre, in einem Haus zu leben, in dem nicht sofort alles wieder zerstört würde? Ellen seufzt und wendet sich von der Tür ab. Das Zimmer ist still und schreit trotzdem förmlich vor Unruhe. Zügig beginnt sie, alle Gegenstände vom Boden aufzulesen…

Konzentration

Die Tischplatte hängt etwas durch an der Stelle, an der sie sitzt. Ein Tintenfleck hat sich tief in die Holzmaserung gefressen. Saskia weiß, dass sie jetzt anfangen sollte, aber sie legt zum sechsten Mal das Buch im rechten Winkel zur Tischplatte, den weißen Bogen Papier darunter und die drei Stifte rechts daneben. Es ist still. Das Fenster geschlossen, kein Radio im Hintergrund und auch die Klimaanlage hat sie auf …