Was immer du tun kannst oder träumst es zu können, fang damit an. (Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Meine Ziele 2022

Oder: Auch ich habe mir wie immer zu viel vorgenommen;) Wie ich es trotzdem schaffen werde, meine Ziele 2022 zu erreichen.

Nachdem ich im Beitrag von Freitag erklärt habe, wie ich es schaffe, meine Jahresvorsätze langfristig einzuhalten, möchte ich nun nochmal auf meine eigenen, jedenfalls beruflichen, Ziele 2022 zurück kommen. Denn auch das kann ein extrem wirksamer Weg sein, um der Einhaltung der guten Vorsätze ein ganzes Stück näher zu kommen: Öffentliche Bekanntmachungen sorgen bei mir für einen gewissen Druck. Nicht zu viel, da trotz aller Lippenbekenntnisse das Leben stattfindet, aber genug um mich daran zu erinnern, dass ich mir etwas vorgenommen habe und stolz darauf sein will, es auch geschafft zu haben.

Meine persönliche Motivation oder besser meine Vision

Abgesehen davon, dass ich im Frühjahr zum zweiten Mal Mutter werde, habe ich mir für das Jahr 2022 einiges vorgenommen, das mich meiner eigenen großen Vision näher bringen soll: Ich möchte langfristig in der Lage sein, meine Kinder von zu Hause aus zu betreuen. Dafür möchte ich selbständig und flexibel von zu Hause aus arbeiten. Mein großer Traum ist es, als Autorin zu arbeiten. Dieser Wunsch ist im letzten Jahr entstanden. Ich habe vorher studiert, meinen Beruf einige Jahre ausgeübt und bin dann Mutter geworden. Ich habe die – sicherlich viel zu romantisierte – Vorstellung von mir, wie ich morgens vor allen anderen aufstehe, zwei Stunden etwas Kreatives schreibe und danach den Tag mit meiner Familie genießen kann.

Von Natur aus bin ich realistisch und vor allem rational genug, um mir keine Illusionen zu machen. Bücher werden in Massen geschrieben und versinken irgendwo im Nirgendwo. Vom Autorendasein leben können die wenigsten. Aber darum geht es bei meiner Vision auch erst einmal gar nicht. Sondern darum, was für eine Idee dahintersteht: Zu Hause flexibel und eigenverantwortlich zu arbeiten, um mehr Zeit für die für mich wichtigen Dinge zu haben.

Lange Rede, kurzer Sinn. Hier sind meine guten Vorsätze oder wie ich es lieber sage meine Ziele 2022.

1. Schreibroutine

Eine Schreibroutine zu etablieren klingt zunächst sehr pauschal. Für mich ist aber wichtig, mir das Schreiben zu einer bestimmten Uhrzeit am Tag zur Gewohnheit zu machen, damit ich nicht weiter darüber nachdenke. Wer den Namen dieses Blogs hinterfragt, kann sich denken, wann für mich der optimale Zeitpunkt ist: Früh morgens bin ich mit Abstand am produktivsten und normalerweise super drauf. Das werde ich nutzen. Summen statt Brummen, richtig?

2. Buchmanuskript

Um der Berufsbezeichnung Autorin näher zu kommen, muss ich das Buchmanuskript, das ich seit letztem Jahr vor mir her schiebe, schreiben. Außerdem muss ein Exposée erstellt werden, damit ich meinem Buch wenigstens die Chance auf die Königsklasse Buchvertrag gebe. Andernfalls kann ich mir grundsätzlich aber auch vorstellen, mein Buch selbst zu publizieren.

3. Passives Einkommen

Wie gesagt: Mir ist durchaus bewusst, dass vom Schreiben zu leben, ein eher unrealistischer, wenn auch nicht unmöglicher Traum ist. Daher habe ich mich entschieden, in diesem Jahr einen Online-Kurs zu launchen.

Pauschale Vorsätze, aber konkrete Pläne zur Umsetzung meiner Ziele 2022.

Die Aufmerksamen unter euch haben sicherlich bemerkt, wie pauschal gefasst diese Vorsätze immer noch sind. Ich habe für jedes meiner Ziele 2022 einen konkreten Zeitplan erstellt. Nicht alles wird zeitgleich stattfinden. Vor allem habe ich mir einen riesigen Puffer als Babypause eingetragen.

Die Kunst, meine Ziele mehr oder weniger nebenbei zu erreichen, werde ich nur dann vollenden, wenn ich meine Gewohnheiten entsprechend ändere: Die Schreibroutine ist da nur der Anfang. Tägliche Seitenziele, die ich nicht hinterfrage und die ich trotz aller Ausreden, die mein Kopf garantiert erstellen wird, einhalte, sind essentiell. Ebenso wie feste Arbeitszeiten ohne Kinder.

Ein geregelter Tagesablauf, an den meine ganze Familie gewöhnt ist, tut uns allen gut. Genauso wie ein geordnetes Umfeld. Viele klitzekleine Schritte werden mich zum Erfolg führen. Ich glaube an mich und meine Vision.

Begleite mich doch ein paar weitere Schritte. Mit meinem Newsletter werde ich dich in den kommenden Wochen über meinen Schreibfortschritt am Buch auf dem Laufenden halten.

Deine Anna Lena.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.